1953 – Die Erprather Mühlen und BRATA

1953 – Die Erprather Mühlen und BRATA

Jenseits aller Fortschrittlichkeit und allen aktuellen Entwicklungen zum Trotz hält BRATA an jenen klassischen Werten fest, die seit Beginn der Paniermehlherstellung unter dem Namen BRATA im Jahre 1953 die Geschäftspolitik des Familienunternehmens prägen. Für alle Familienmitglieder und Mitarbeiter gelten kompromissloses Qualitätsdenken, Liebe zum Detail, Sorgfalt in der Produktion sowie der Respekt vor gewachsenen Kundenbeziehungen zum bindenden Ehrenkodex des Unternehmens. Als Symbol für diese Wertekontinuität stehen die alten Erprather Mühlen im Erfttal, dem Stammsitz des noch immer jungen, da auch künftig expandierenden Unternehmens.

1953 – The Erprath Mills and BRATA

Despite its commitment to progress and cutting edge developments, BRATA remains rooted in the classical values which have determined its direction as a family-owned company since the production of BRATA breadcrumbs began in 1953. Employees and members of the owning family are honour-bound by the same principles – no-compromise quality, attention to detail, supreme care during production, and respect for long-standing customer relations. For a company which, on account of its expansion plans, is still young, the old Erprather Mills are symbols of continuity. Located in the company’s traditional home, the valley of the River Erft, this historical building houses state-of-the-art equipment for the production of breadcrumb products and breaders.



  • (Deutsch)